Ein nachhaltiges Unternehmen: Biolab senkt die CO2-Emissionen in der Luft

In: Umwelt | Datum: 16. Dezember 2015

Dank eines neuen Systems zur Wassererwärmung, das im zweiten Werk installiert wurde, spart Biolab jedes Jahr über 38.000 Kilogramm Kohlendioxidemissionen in der Luft ein.

Auf dem Dach des seit September 2014 in Betrieb stehenden Werkes, dem sogenannten Biolab 2, das sich weniger als 200 m vom Hauptgebäude entfernt befindet, wurden 80 thermische Sonnenkollektoren zur Bereitstellung von Trinkwarmwasser für die Produktion installiert. Die Kollektoren bedecken eine Fläche von 167,2 m².

Das durch die Sonne erwärmte Wasser wird als Alternative zum Wasser, das durch einen an das Methangasnetz angeschlossenen Heizkessel erwärmt wird, verwendet.

Die neue Anlage nutzt die durch die Kollektoren aufgenommene Sonnenenergie zur Erwärmung des Wassers, das durch Leitungen zu zwei Speichern mit einem Gesamtfassungsvermögen von 6000 l geleitet wird. Das so erwärmte Wasser wird folglich in den Heizkessel gepumpt und von dort verschiedenen Anwendungen zugeführt.

Die Anlage wirkt sich durch eine beträchtliche Einsparung von CO2-Emissionen in der Atmosphäre günstig auf die Umwelt aus und führt zu einer Kostenreduzierung für das Unternehmen.